Neurodermitis-Haut benötigt Substanzen, die die Hautfeuchtigkeit erhalten und rückfettend wirken

Avocado-Salbe und Neurodermitis

Die Begriffe „Creme“ und „Salbe“ beziehen sich immer auf die Grundlage der Zubereitung. Cremes verfügen über eine mehrphasige Zubereitung und enthalten deutlich mehr wässrige Bestandteile. Salben sind deutlich fetthaltiger und bestehen aus einer einheitlichen Grundlage. Die beiden Begriffe „Creme“ und „Salbe“ sind nicht eindeutig definiert bzw. werden umgangssprachlich verschieden benutzt. Arzneimittelzubereitungen werden in der Regel als Salben bezeichnet.

Bei der Behandlung von Neurodermitis werden bei akuten Schüben in der Regel cortisonhaltige Arzneimittel verabreicht. Das Ziel einer sehr raschen Linderung der Beschwerden (Juckreiz und Schmerzen) wird damit sehr schnell erreicht. Die Entwicklung der Cortisonpräparate geht eindeutig zu Medikamenten, die weniger Nebenwirkungen verursachen. Eine Nebenwirkung, die bei einer Daueranwendung jedoch auftreten kann, ist die „Papierhaut“, also ein Dünnerwerden der Haut. Hat die Haut diesen Zustand erreicht, gibt es keine Möglichkeit, dies wieder rückgängig zu machen. Der Zustand ist irreversibel.

Das bedeutet, dass für die tägliche Hautpflege auf jeden Fall auf cortisonhaltige Cremes oder Salben verzichtet werden sollte und diese nur im Akutfall zum Einsatz kommen sollten. Die trockene Neurodermitis-Haut benötigt Substanzen, die die Hautfeuchtigkeit erhalten und rückfettend wirken, damit Juckreiz und Entzündungen nicht entstehen und die Haut ihre Schutzfunktion beibehalten kann.

Pflegende Rückfettung der Haut bei Neurodermitis durch Avocado.B12

Die Rezeptur der Avocado.B12 Creme verfügt über einen sehr hohen Anteil an pflanzlichen Ölen. Avocadoöl und Nachtkerzenöl haben die Aufgabe der Rückfettung. Sie dienen der Regeneration und geben der Haut Elastizität und Geschmeidigkeit. Urea (Harnstoff) hilft den transepidermalen Wasserhaushalt aufrecht zu erhalten und verhindert ein Austrocknen der Haut. Die Avocado.B12 Creme ist daher für viele Neurodermitis und Psoriasis-Patienten ein fester Bestandteil bei der täglichen Hautpflege geworden.